Allgemein

Ich und mein Blog

Ich und mein Blog, Bloggi, Bloggi, Blog~ *räusper* – okay, so wollte ich eigentlich nicht starten. Wie dem auch sei: Die liebe angeltearz (durch die ich tatsächlich erst durch die Aktion an sich aufmerksam wurde – Asche auf mein Haupt) hat die wundervolle Blogparade „Du und dein Blog“ ins Leben gerufen.

(Titelbild von Bonnie Kittle auf Unsplash)


1. Wer bist du? Stell dich vor!

q2UQKwLb_400x400Ich bin Babsi, Jahrgang 1994, Sternzeichen Fische und studiere Psychologie. Aufgewachsen bin ich im idyllischen Allgäu zwischen braunen Kühen mit Knopfaugen und grünen Wiesen. Fürs Studium hat es mich ins Frankenland verschlagen. Ich würde mich selbst als kreative Person beschreiben, denn ich liebe Schreiben, Zeichnen, Bloggen und Videos machen. Flauschige Tiere erweichen mein Herz und ich hätte unfassbar gerne Hunde und Katzen (mein liebster Kater wohnt bei meinen Eltern im großen Haus mit Garten und nicht in der kleinen Studentenbutze).

Neben dem Studium habe ich den perfekten Ausgleich und den besten Nebenjob aller Zeiten gefunden: Ich arbeite in einer Buchhandlung der Jokers Kette. Und es macht unheimlich viel Spaß! Vor allem, weil ich den ganzen Tag von Büchern umgeben bin, darüber reden und das Sortiment mitgestalten darf.

Auch wenn mein Geldbeutel es aktuell kaum zulässt reise ich sehr gerne, nach der Schule war ich unter anderem in Japan. Meine liebste Stadt bisher ist Prag.

Mein Maskottchen ist ein Blobfisch, weil ich das Meer & Fische liebe und ich ein 1a Blobfisch-Gesicht machen kann. (Fragt jeden, den ich bisher getroffen habe)cropped-blobfishkl.png


2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?


Ursprünglich habe ich mit dem Bloggen angefangen als ich 2013 für sechs Monate nach Japan gereist bin. Danach lag der Blog aber brach. Erst als ich im Herbst 2015 durch den NaNoWriMo auf twitter gelandet bin und viele tolle und begeisterte Blogger*innen, Autor*innen und Social Media Fanatiker fand habe ich den Neustart gewagt. Bis ich ernsthaft wieder angefangen habe, sollte es jedoch noch dauern. Es folgten einige kleine Beiträge und schließlich bin ich Ende 2016 von blogspot auf wordpress umgezogen und blogge seitdem (einigermaßen) regelmäßig. Durch den regen Austausch mit anderen, habe ich viel mehr Ideen und durch die Rückmeldung auch die Motivation euch an meinen Gedanken teilhaben zu lassen.


3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?


Ich halte es nicht geheim, dass ich blogge, aber ich binde es nicht jedem auf die Nase. Auch weil ich gerne mal über Psychologie und meine eigenen Erfahrungen mit psychischen Störungen berichte. Ich weiß von ein paar Freunden, dass sie meinen Blog ab und zu mal lesen. Für einen Großteil meines Umfelds ist „bloggen“ nicht wirklich greifbar bzw. der Sinn erschließt sich ihnen nicht. Sie interessieren sich nicht dafür und das ist in Ordnung so. Bisher hatte ich noch keine negativen Reaktionen, nur manchmal ein wenig Stirnrunzeln.


4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?
Ich bin twittersüchtig. Auf den anderen Social Media Kanälen findet man mich aber auch.
twitter: blues1ren
Facebook: thebluesiren
Instagram: thebluesiren
Youtube: TheBlueSiren

5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen? (Trau dich und sei ehrlich)
Ich finde es manchmal schade, dass viele Blogger sich nicht trauen, auch mal kontroverse oder ungewöhnliche Beiträge zu schreiben. Es ist in Ordnung, wenn es Trends gibt, oder viele dasselbe Buch lesen – aber manche Blogs unterscheiden sich nur von der Positionierung der Yankee Candles und der Art der Funko Pops. Um es kurz zu beschreiben: Mir fehlt manchmal die Vielfalt.
Aber das ist meine persönliche Ansicht und ich denke, jeder sollte seinen Blog so gestalten, wie es ihm beliebt.
Viele haben bereits fehlende Aufmerksamkeit an dieser Stelle erwähnt. Das  ist zwar manchmal enttäuschend, aber ich freue mich, über die Rückmeldungen, die ich bekomme. Und je mehr Leute ich auch auf Events treffe, desto integrierter und wohler fühle ich mich in der Bloggercommunity! Durch die Blogparade möchte ich mich selbst dazu anregen mehr Kommentare zu hinterlassen, denn die Interaktion ist ja eigentlich das Schönste am Bloggen.
Zeuge von ausufernden Konkurrenzkämpfen und Zickereien bin ich glücklicherweise noch nicht geworden. 🙂
Tja, zu früh gefreut. Konflikte eskalieren im Internet leider häufiger, weil Dinge missverstanden oder unglücklich formuliert werden. Man fühlt sich persönlich angegriffen und dann geht es rund. Das ist bei den Leuten, denen ich folge, weiterhin glücklicherweise die Ausnahme!
Hier ist aber jeder von uns gefragt – auf der anderen Seite des Bildschirms sitzen auch Menschen und bevor wir uns aufregen sollten wir vielleicht lieber einmal mehr nachfragen, wie das gemeint ist bzw. einmal länger darüber nachdenken, ob die Formulierung und Kürzung auf z.B. 140 Zeichen vielleicht anders interpretiert werden könnte. Ich habe dazu vor längerer Zeit mal einen Social Media Knigge verfasst.

6. Und was magst du an der Bloggerwelt?
Die vielen lieben Leute, mit denen man Interessen teilen kann. Wenn man sich im echten Leben trifft, hat man gleich zahlreiche Gesprächsthemen und es fühlt sich an, als ob man sich schon viel länger kennt. Außerdem macht es Spaß zu diskutieren und den eigenen Horizont zu erweitern. Das gemeinsame Fangirlen fehlt mir nämlich in meiner Freundesgruppe manchmal bei bestimmten Themen. ;D

7. Liest du auch außerhalb deines eigenen „Blogbereiches“ oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?
Ich komme zeitlich leider nicht dazu all die Blogs regelmäßig zu lesen, die ich lesen möchte. Ich lese viele Buchblogs und einige Autorenblogs. Ansonsten lese ich aktuell keine spezifischen Blogs.

8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!
Anna von inkofbooks ist einfach eine coole Nudel und ihr Blog hat das gewisse Etwas. Sie bringt interessanten Content und ihre ehrliche und direkte Art sind einfach nur toll. Ebenfalls eine absolute Empfehlung gibt es für die quirlige und überaus sympathische literatouristin.
Bücherkrähe spricht regelmäßig total wichtige Themen an, ihre Blogreihe zum Thema Feminismus ist genial!
Auch Nise von kitsunebooks hält mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg und ich finde sie als Person einfach auch unfassbar nett und sehr inspirierend. (Dank ihr setze ich mich außerdem viel mehr mit dem Thema Veganismus auseinander!)
Leseratz‚ Blog ist schnieke und hat irgendwie alles, was ich mir von einem Blog wünsche.
Anabelle aka Stehlblüten kennt jeder, oder? Oder?! Dazu muss ich nichts mehr sagen, sie ist toll.
Dass ich ein Fan von Eva schreibtrieb bin, dürften viele bereits gemerkt haben. Ich möchte sie als Autorinnen-, Netzwerk, DSA-Kollegin und Freundin nicht mehr missen.
Für Schreiberlinge und Autor*innen ist Marcus Johanus‘ Blog ein Muss. Er schreibt verständliche, interessante und hilfreiche Beiträge.
Als Japan-Fan und Schleckermaul kann ich auch Thehangrystories wärmstens empfehlen. YUMMY!
Manga, Anime und mein innerer Nerd kommen bei Mia & Fuma von houseofanimanga auf all ihre Kosten!
Und das sind bei weitem nicht alle Blogs, die ich liebe!

Danke für die schöne Blogparade und die vielen tollen Teilnehmer*innen!


Advertisements

23 Kommentare zu „Ich und mein Blog

  1. So, da bin ich! Wie angekündigt! Ich habe deine Blog vor der Blogparade auch nicht gekannt und freue mich sehr, hier jetzt über FB Leserin zu sein! Ich bin gespannt, ob wir mal ein gemeinsames Buch lesen bzw. Bin auf deine Artikel über Psychologie gespannt! LG Verena

    Gefällt 2 Personen

  2. Ein wunderschöner Beitrag.
    Ich wusste nicht, dass du schon so lange bloggst? Voll krass!
    Bezüglich deiner Meinung zu: Jeder gleicht sich: Ja. In gewisser Art schon. Das ist irgendwie scheiße. Besonders fällt mir das aber bei instagram auf. Super schade.

    danke xoxo

    Gefällt 1 Person

    1. Aw danke für deinen Kommentar! Ich freu mich! ❤

      Ja, zwischen 2014 und Dez 2016 habe aber ich vielleicht 2 Beiträge geschrieben? Das war also dann ein harter Bruch. Damals war es rein als Reiseblog um Familie & Freunden zu berichten, was ich so am anderen Ende der Welt mache. Ich finde Funkos und Yankee Candles auch schön, aber es ist eben oft mit Trends. (siehe Einhörner xD) Irgendwann wäre es schön mal wieder anderes zu sehen. Gerade mit Fotos kann man super experimentieren. Aber hauptsache es wird über Bücher gebloggt und gesprochen! 🙂

      LG

      Gefällt 1 Person

  3. Nun endlich hab ich Zeit auch bei dir vorbei zu schauen (= Und deine Einleitung ist fein 😉 Ebenso das Beitragsbild!

    Das Fernweh kann ich absolut nachempfinden! Prag habe ich mir dieses Jahr das erste Mal angesehen und bin auch ganz vernarrt in die Stadt – aber auch London, Barcelona, Budapest oder Groningen sind zauberhaft. Und so viele mehr ❤ Fremde Orte entdecken und kennenlernen ist einfach feinst!

    Ein feiner Einblick hinter den Blog, auf dich persönlich! Und eine feine Aktion von Steffi – wir werden uns im August anschließen.

    Liebe Grüße
    Janna

    Gefällt 1 Person

  4. Hey 🙂

    Ein echt schöner Beitrag 🙂
    Ich muss dir zustimmen, manchmal finde ich es auch ein bisschen schade, dass man sich nicht traut, mal einen kontroversen Beitrag zu schreiben. Ich bin da aber auch nicht anders.
    Ich denke aber, dass die Vielfalt schon vorhanden ist, denn auf seine Art ist jeder Blog etwas besonderes 🙂

    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt 1 Person

  5. Liebe Babsi,

    die Yankee Candles und Funko Pops – oh ja 😀 Ich kann zwischen diesen Bloggern/Instagrammern kaum noch unterscheiden, da die Bilder einander wirklich schrecklich ähnlich sind. Auf jeden Fall jedem das Seine, aber mir fehlt auch die Vielfalt.
    Im Übrigen habe ich jetzt erst gemerkt, dass ich dir zwar überall (außer YouTube) folge, aber deinen Blog noch nicht abonniert hatte! Das geht ja mal gar nicht 🙂
    Das Schmunzeln von Bekannten und Freunden kenne ich zu gut. Sie verstehen auch nicht, was es mit dem Bloggen auf sich hat. Aber ich finde das entspannend, weil es heißt, dass meine Freunde nicht alles lesen, was ich auf dem Blog so zusammenschreibe 😀

    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu Anna,
      Hihi vielen Dank! Ich habe aber auch im Rahmen der Parade gemerkt, dass ich einigen zwar auf twitter folge und fleißig Posts like aber nicht auf wordpress oder blogspot. Upsi 😀
      Ich finde es auch ganz angenehm, dass man verschiedene Kreise hat ^.^
      Vielen Dank für deinen Kommentar.

      Liebe Grüße,
      Babsi

      Gefällt 1 Person

  6. Hi Babsi!

    Ein sehr sympathischer Beitrag und ich folge dir direkt mal per twitter und instagram 🙂

    Oh, du warst ein halbes Jahr in Japan! Das ist ja cool! Das war bestimmt mega interessant! Meine Tochter hat eine zeitlang auch für Japan geschwärmt, aber das war wohl nur eine Phase ^^

    Kontroverse und ungewöhnlichere Themen finde ich eigentlich schon desöfteren, ich folge sehr vielen Blogs und da kommen dann doch immer wieder tolle Themen zum Diskutieren – die teile ich dann auch immer gerne 🙂 Das Teilen kommt eh irgendwie zu kurz finde ich. Oft hat man keine Zeit zum kommentieren, da finde ich gerade der eine Klick zum Teilen ist eine gute Möglichkeit zu zeigen, dass man den Artikel gut findet und er auch mehr Aufmerksamkeit verdient. Und es haben dann ja auch beide was davon!

    Ansonsten fühle ich mich in der Bloggerwelt wirklich wohl, denn zum Glück sehe ich diese Lästereien und Jammerposts sehr selten und scrolle da meist einfach weiter 😀

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Beitrag zur Blogparade

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Aleshanee,
      Vielen Dank für deinen langen Kommentar!

      Japan war eine tolle Erfahrung und es ist definitiv eine Reise wert.

      Das stimmt, inzwischen habe ich auch einige Blogs gefunden, die sich auch mal mit schwierigen Themen beschäftigen. Auch dafür sind Blogparaden super!

      Vielen Dank, dass du vorbeigeschaut und einen Kommentar dagelassen hast.

      Viele liebe Grüße,
      Babsi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s