Allgemein

Babsi taucht ab (Dezember 2017)

Brr, ganz schön kalt, wenn man im Winter schwimmen geht. Aber ich scheue natürlich trotz der frostigen Temperaturen keine Mühen für euch auf Tauchkurs zu gehen und Schätze und Perlen aus den Tiefen des Internets heraufzutauchen.

Im Januar feiere ich außerdem ein kleines Jubiläum – ich habe zwar während meiner Zeit in Japan sporadisch gebloggt, aber im Dezember 2016 bin ich auf WordPress umgezogen und habe damit den Buchblog und meinen Youtube Kanal ins Leben gerufen. ❤ Ich werde zum 1. Blog-Geburtstag hoffentlich etwas Tolles finden, was ich an euch verlosen kann. Ich möchte meinen Blog auf keinen Fall mehr missen, er ist ein fester Teil meines Lebens geworden.

Aber genug geschwafelt, Schwimmbrillen auf, Luft geholt und hinab geht es:

Blogbeiträge

  • Ihr wisst, ich LIEBE Japan. Und die liebe Christin von Life4Books startet im ersten Quartal eine Japan-Lesechallenge! Hier soll er vor allem um Bücher japanischer Autoren gehen, die noch nicht so bekannt sind wie Haruki Murakami. Sieht auf jeden Fall interessant aus und ich freue mich schon sehr auf die daraus entstehenden Rezensionen.
  • Die liebe Eva hat einen wundervollen Adventskalender veranstaltet und ich habe sogar ein Buch und einen Comic gewonnen. Total super! Zusätzlich hat sie aber enthüllt, was für mich bereits ein offenes Geheimnis war… Und zwar wird sie auch einen Youtube-Kanal starten: Bucholog! Schnell abonnieren! 😉
  • Linus ist unfassbar mutig. Und er geht offen mit seinen Entscheidungen um, auch wenn es oft viele Hasskommentare und Kritik regnet. Linus hat lange verborgen, dass er ein Mann ist und sich nun aber dafür entschieden öffentlich darüber zu reden und dies mit der ganzen Welt zu teilen. Ach ja: Und er hat einen super Buchblog!
  • Mareike von Bücherkrähe hat mal wieder ein wichtiges Thema angesprochen und eine Diskussion eröffnet. Ich liebe sie für ihre interessanten und brisanten Beiträge. Kulturelle Ausbeutung: Wie weit darf man als Autor*in gehen?
  • Ich durfte bei Mia und Fuma vom großartigen Blog HouseofAnimanga einen Gastbeitrag schreiben! Dafür habe ich den vierbändingen Romance Manga Sora Log unter die Lupe genommen. Weitere tolle Beiträge von Mia, Fuma und Gästen finden sich – das Stöbern lohnt sich also!

Videos

  • Ein tägliches Highlight war der Booktube Adventskalender mit vielen tollen Beiträgen, Deko-Ideen, Büchervorschlägen und noch mehr
  • Ich liebe den Pianisten und Komponisten myuu – zu Weihnachten hat er sich mit zwei weiteren Leuten zusammen getan und ein melancholisches, wunderschönes kleines Meisterwerk geschaffen. Ich erwische mich ständig dabei, mitzusummen.
  • Mirella vom Kanal mirellativegal spricht über ihre Erfahrungen mit sexueller Belästigung und die Dynamik der Banalisierung von „alltäglichen“ Übergriffen. Sehenswert.
  • Wie ihr vielleicht wisst, bin ich ein großer Fan von Jennifer Jäger. In einem ihrer letzten Videos sprach sie über Neid. Auch Valyriar hat ein paar kluge Worte dazu. In einem weiteren Video von Jenni spricht sie darüber, was man eben selbst für seinen Erfolg tun kann anstatt neidisch auf die anderen zu schauen. Wichtiges Thema, sehr gut umgesetzt.
  • „Abtreibung“. Kein leichtes Thema. Der Prozess um die Ärztin, die auf ihrer Homepage über den Schwangerschaftsabbruch informierte, wurde verurteilt. Am liebsten würde niemand darüber reden, aber es ist so wichtig, zuzuhören und die Gründe zu verstehen. Fräulein Chaos spricht in ihrem emotionialen Video von ihrem eigenen Schwangerschaftsabbruch, den Konsequenzen und warum es so wichtig ist, darüber Bescheid zu wissen.
  • Hier ist noch was Aufheiterndes nach all den ersten Themen: Ein cooles Speedpaint von Kyoya Hibari, einem Charakter aus einem meiner Lieblingsmangas!
  • Uuuund supertolle Geschenk-Ideen für Kaffee-Fanatiker von der bezaubernden makoccino!

Gelesene Bücher

Privates

Meine Bachelorarbeit ist fertig und abgegeben, meine Manuskript machte sich auf den Weg zu seinen Testlesern, ich wurde für die Leipziger Buchmesse als Bloggerin akkreditiert und ich habe einen Praktikumsplatz in einer sehr modernen psychosomatischen Klinik bekommen. Mein Jahr 2017 war nicht nur einfach und rosig, aber wenn ich zurück blicke, hatte es sehr viele tolle Erlebnisse für mich. Es hat viel Arbeit und Energie gekostet, aber jetzt kann ich mich über die Feiertage ein bisschen zurücklehnen, die Batterien auftanken und stolz auf das sein, was ich dieses Jahr so alles geschafft habe.

Ich wünsche euch eine wundervolle Zeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffe, wir sehen uns gesund und munter in 2018 wieder. Was sind eure Vorsätze?

Tüdelü, eure Babsi und Weihnachts-Bluebert

DRWM6ezWkAEg4_b

Titelbild: Willian Justen de Vasconcellos / Unsplash

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s